CSB-System: UX für klare Prozesse, gute Verständlichkeit und konsistente Darstellung

Konzeption und Beratung in menschzentrierter Gestaltung für führenden ERP-Hersteller der Lebensmittel- und Prozessindustrie

Zum Kunden

Rund um das Projekt

Kunde: CSB-System SE
Produkt: ERP-System
Projekt-Dauer: laufend seit 2017
Zielgruppen: Mitarbeiter in der Warenwirtschaft u.a. in den Bereichen Verwaltung, Logistik und Produktion
Methoden: Interviews, Workshops, UX-Trainings, UX-Konzeption, Klick-Dummy, Usability-Evaluation, Design, Styleguide

Das Ziel

Im CSB-Management rückte das Thema „Gebrauchstauglichkeit“ mehr und mehr in den Fokus, um die Qualität aus Nutzer- und Kundensicht zu erhöhen sowie Kosten in der Entwicklung zu sparen. Als logische Konsequenz wurde entschieden, das CSB-System generell sowie zukünftige Software-Updates in Bezug auf die Mensch-Maschine-Schnittstelle nutzerzentriert zu optimieren. Ein großer und entscheidender Schritt für einen Branchen-IT-Spezialisten dieser Größe: Mit aktuell über 1.200 weltweiten Installationen und kundenspezifischen System-Setups läutete CSB mit den Themen Usability und User Experience eine neue Phase der Produktentwicklung ein, bei der die Anforderungen der Nutzer in den Mittelpunkt gestellt werden.

Die Herausforderung

Das ERP-System von CSB umfasst über 30.000 Einzelprogramme, die entsprechende Unternehmensprozesse fachlich abbilden. Die Einsatzbereiche in den unterschiedlichen Branchen sind sehr vielfältig. Neben dem klassischen Bildschirmarbeitsplatz kommt das System zum Beispiel auch in der Logistik, in Kälte- und Produktionsräumen auf Waagen, Scannern und anderen mobilen Devices zum Einsatz. Dementsprechend sind die Anforderungen an das grafische User Interface (UI) umfangreich: Neue Prozesse müssen auf Basis eines flexiblen UI- und Design-Systems modulierbar und durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der technischen Entwicklung gut zugänglich und einfach handhabbar sein.

So sollte in einem ersten Schritt das Design-System überarbeitet und vereinheitlicht werden, um Dialoge und Verhalten der Software insgesamt zu optimieren.

Zudem musste aufgrund der hohen Komplexität des Produkts ein Vorgehen entwickelt werden, wie man sich der Aufgabe, die menschzentrierte Entwicklung in die unterschiedlichen Prozesse zu implementieren, sinnhaft nähern kann.

Entwicklung / Vorgehen

Analyse der Nutzer, deren Anforderungen und Konzeptionsphase

Initial wurden Anwender-Interviews auf Grundlage von standardisierten Fragebögen geführt, um eine generelle – und in der weiteren Bearbeitung messbare – Einschätzung zur User Experience mit dem CSB-System zu erhalten. So konnten entsprechende Optimierungsfelder identifiziert und priorisiert werden.

Parallel wurden Mitarbeiter bei CSB aus den unterschiedlichen Fachbereichen in den Themen Usability und User Experience geschult, um das Thema in den einzelnen Fach- und Entwicklungsteams grundlegend zu verankern und entsprechendes Wissen aufzubauen. Maßnahmen zur Verbesserung der Usability-Reife des Unternehmens werden kontinuierlich erarbeitet, auf ihre Machbarkeit hin überprüft und Schritt für Schritt implementiert.

Lösung entwickeln und testen

Ausgehend von einem fachlich abgrenzbaren Teilbereich der Gesamt-Software wurden die zugehörigen Programme analysiert und geclustert. Dabei ging es darum, die große Anzahl an Masken hinsichtlich ihrer Gestaltung und zugehöriger Prozesse in einem ersten Schritt zu gruppieren, passende Templates zu entwickeln und anschließend auf Basis einer konsistenten Gestaltung vereinheitlichen zu können.

Auf dieser Grundlage wurde ein modulares Design System entwickelt, das den eigenständigen Umbau bereits bestehender Masken sowie die Generierung neuer Ansichten auf Basis individueller Kundenanforderungen durch die Entwicklungsteams bei CSB ermöglichte. Die überarbeiteten User Interface Elemente wurden durch CSB über ein zentrales Tool zur Masken-Erstellung bereitgestellt und entsprechende Maßnahmen zur Qualitätssicherung – wie u.a. automatisiertes Testen und manuelle Sichtkontrollen – eingeführt.

Das Ergebnis

Ein zentrales, regelbasiertes Tool zur generischen Umarbeitung und Neugestaltung von Masken wurde 2020 in überarbeiteter Version fertig gestellt. Damit können die unterschiedlichen Fach- und Entwicklungs-Teams das erarbeitete Design System unternehmensweit nutzen. Die ersten Anpassungen der Software-Schnittstelle wurden ebenfalls 2020 ausgerollt und Schritt für Schritt für die verschiedenen Anwendungsbereiche umgearbeitet, weiterentwickelt und ausgebaut. Das Wissen um die Themen Usability und UX wird im Unternehmen kontinuierlich gestärkt – wie etwa durch Schulungen oder die Einrichtung entsprechender Personalstellen.

Das sagt der Kunde

Fazit / Ausblick

Nach und nach sollen die unterschiedlichen Anwendungsbereiche der Software in den Kundenunternehmen überarbeitet und angepasst werden, wie z.B. im Zusammenhang mit mobiler Nutzung durch Handhelds, Scanner etc. Aber auch die Benutzerschnittstellen an Bearbeitungsstationen wie Waagen, Planungs- und Monitoring-Tools werden nach und nach angepasst mit dem Ziel, ein einheitliches Nutzererlebnis über alle Touchpoints von CSB hinweg zu gestalten, Prozesse zu vereinfachen und Qualität aus Kundensicht zu steigern. Wir freuen uns darauf, diesen Prozess weiter begleiten zu dürfen.


D-TACK GmbH

E-Commerce-Plattform: Profi-Produkte für's Handwerk

LAUDA

Relaunch der Unternehmens-Website in neuem Erscheinungsbild

Sie wollen mehr sehen oder möchten uns gerne persönlich kennenlernen? Prima!

Peter Passeck Geschäftsführung Beratung
  • Ich habe die Datenschutzerklärung und die darin enthaltenen Hinweise zu meinen Widerrufsrechten zur Kenntnis genommen. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.